elastische Tragetücher

Die Vielfalt der elastischen Tragetücher ist ähnlich wie bei den gewobenen Tragetüchern riesig. Diese Woche durfte ich zehn verschiedene elastische Tragetücher und einen elastischen Ringsling testen. Die Unterschiede könnten nicht grösser sein. Da gibt es ganz dünne, leichte Tücher, die kaum auftragen, bei mehr Gewicht dafür bald einmal nicht mehr so gut stützen oder sogar unangenehm einschneiden können. Auf der anderen Seite gibt es dicke, ziemlich feste Tücher, in denen man mit der richtigen Bindeweise problemlos auch ein Kleinkind tragen kann, die jedoch für ein kleines, zartes Neugeborenes schon fast zu viel Material haben. Und dazwischen gibt es ungefähr jede Abstufung. Auch von der Elastizität her unterscheiden sich die Tücher sehr. Meine persönlichen Favoriten habe ich gefunden. Und du? In welchem elastischen Tragetuch trägst du?

Vielen Dank an Clauwi Schweiz für dieses tolle Testmöglichkeit. Getestet wurden die elastischen Tragetücher von: Izmi, Neko, Boba, Ergobaby, Coracor, Storchenwiege, Manduca, Didymos, Cocoome, LoveRadius (ehemals Jeportemonbébé) und der elastische Ringsling von LoveRadius.

Achtung: neues Datum Workshop zum Double Hammock

Der Workshop zum Double Hammock findet neu am 28.10.2020 statt!

Der Double Hammock ist eine tolle Bindeweise um schon etwas grössere und schwerere Kleinkinder bequem auf dem Rücken zu tragen. Voraussetzung für den Workshop ist, dass du schon etwas Trageerfahrung mit dem Tuch auf dem Rücken mitbringst. Wenn du unsicher bist, ob der Workshop ein passendes Angebot für euch ist, frag ungeniert nach, ich gebe dir gerne weitere Infos.

Der Workshop findet wie üblich um 9.15 Uhr bei mir zu Hause in Knonau statt, dauern 60-90min und kosten pro Teilnehmer*in 25.-. Die Details zu den Workshops findet ihr hier. Anmelden könnt ihr euch per Mail an info@tragehasel.ch bis spätestens zwei Tage vor dem Workshop. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – first come, first serve.
Ich freue mich auf euch.

neue Tragehilfen testen

Hin und wieder dürfen wir im Verein Tragetücher und Tragehilfen testen, die wir noch nicht in unserem Tragesortiment haben.

So auch vor Kurzem, als wir den Halfbuckle von Schmusewolke testen durften. Laut Hersteller eignet sich die Tragehilfe von 0 bis 12 Monaten. Getestet wurde mit verschiedenen Tragepuppen und echten Traglingen im Alter von 3 Wochen bis 20 Monaten. Die Träger der Tragehilfe sind weich gepolstert und der weiche Hüftgurt schmiegt sich schön an. Leider ist die Stegbreite schon je nach Statur mit Kleidergrösse 68/74 zu schmal. Ausserdem sind die Kopfstützenbändel viel zu kurz um beim Rückentragen selbständig zu bedienen.
Unser Fazit: In dieser Tragehilfe lässt sich das Kind gut ergonomisch tragen, sie bedarf jedoch einiger Trageerfahrung, um sie korrekt an das Tragepaar anzupassen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist f39dd332-a3ed-4425-a202-bbfd925d7f89-1024x768.jpg

Ebenfalls durften wir den Musselin-Ringsling von Schmusewolke testen – einen luftig leichten Ringsling aus Nuschistoff.
Der Stoff ist etwas dicker und flauschiger als die „normalen“ Nuschis, dennoch ist er sehr leicht.
Dank der Hybridschulter verteilt sich das Gewicht sehr schön, auch bei grösserem Tragling. Im Vergleich zu einem Ringsling aus Tragetuchstoff schmiegt er sich allerdings nicht ganz so schön dem Kind und der tragenden Person an, was teilweise als etwas unangenehm empfunden werden kann.
Als Zweit-Ringsling für heisse Sommertage ist der Musselin-Sling eine gute Ergänzung.

Infomorgen FiZ – Familie im Zentrum in Affoltern am Albis

Das Angebot «Familie im Zentrum» richtet sich an werdende Eltern und an junge Familien. Im Zentrum stehen Themen wie Kindergesundheit, Geburtsvorbereitung, Eltern-Coaching, Babymassage, Geburtsbegleitung, Beratungen zum Thema Tragetuch und Tragehilfen, Rückbildung sowie diverse Therapieangebote wie Cranisosacraltherapie oder Naturheilkunde. Das Angebot ist kostenlos und findet in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum in den Räumlichkeiten an der Zürichstrasse 136 in Affoltern am Albis statt.

Ich bin jeweils mit ganz vielen verschiedenen Tragehilfen zum Testen vor Ort und stehe euch für alle Fragen rund ums Tragen zur Verfügung. Kommt doch vorbei, ich freue mich auf euch!

Workshops rund ums Tragen

Einmal im Monat biete ich einen Workshop zu verschiedenen Themen rund ums Tragen. Die Daten und Themen für das nächste Halbjahr sind festgelegt und ihr könnt euch ab sofort anmelden.

09.07.2020 Känguru
02.09.2020 Rückentragen in der Tragehilfe
01.10.2020 Einfacher Rucksack
04.11.2020 Double Hammock
25.11.2020 RingSling

Die Workshops finden jeweils um 9.15 Uhr bei mir zu Hause in Knonau statt, dauern 60-90min und kosten pro Teilnehmer*in 25.-. Die Details zu den Workshops findet ihr hier. Anmelden könnt ihr euch per Mail an info@tragehasel.ch bis spätestens zwei Tage vor dem Workshop. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – first come, first serve.
Ich freue mich auf euch.

Trageberatung in „Corona-Zeiten“

Aufgrund der aktuellen Lage biete ich zur Zeit keine Trageberatungen vor Ort oder bei mir zu Hause an. Trotzdem möchte ich euch mit euren Fragen, Sorgen und Anliegen nicht alleine lassen, denn das Tragen kann gerade in dieser besonderen Situation eine wertvolle Hilfe sein. Gerne unterstütze ich euch online per WhatsApp, Mail, Skype oder telefonisch. Auch die Vermietung von Tragehilfen oder Tragetüchern bleibt bestehen.
Ich wünsche euch viel Freude am Tragen und bleibt gesund!

Neuzugänge im Sortiment – DidyKlick, Wrapidil, WrapMySol

In den letzten Monaten sind einige neue Tragehilfen dazugekommen. Heute stelle ich euch den DidyKlick, den Wrapidil und den WrapMySol vor.

Fast jede Tragetuchfirma, die auch Tragehilfen herstellt hat in den vergangenen zwei Jahren einen Wrapcon auf den Markt gebracht.  Wrapcons, kurz für Wrapconversions, haben alle lange auffächerbare Träger – meist ca. eine halbe Tuchbreite. Dadurch ergeben sich eine grosse Anzahl an verschiedenen Bindemöglichkeiten, was Wrapcons zu wahren Anpassungskünstlern macht. So wachsen alle diese Wrapcons stufenlos von Beginn bis zum Ende der Tragezeit mit. Diese drei Modelle unterscheiden sich in erster Linie im Schnitt des Rückenteils (Länge und Breite), in der Festigkeit des Hüftgurtes und in den diversen Verstellmöglichkeiten.

Neuzugänge im Sortiment – Ruckeli

In den letzten Monaten sind mehrere neue Tragehilfen dazugekommen. Heute stelle ich euch die Ruckeli vor.

Die Ruckeli gehört zu den Fullbuckle-Tragen, d.h. alle Gurte und Träger sind mit Schnallen zu schliessen. Durch Knöpfe lässt sich die Stegbreite verstellen und durch ein ausgeklügeltes Schiebersystem lässt sich sogar die Rückenlänge anpassen. Am genialsten finde ich jedoch die ganz besondere Trägerführung. Das Gewicht verteilt sich dadurch insbesondere beim Vornetragen über eine grosse Fläche. Eine weitere Besonderheit: Die Tragehilfe lässt sich ganz einfach in einen Hüftsitz verwandeln: einfach einrollen und in den Beutel am Hüftgurt stecken, fertig.